Islamische Projekte

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

Buchempfehlungen Zielsprache Deutsch
(1 Leser) (1) Gast
  • Seite:
  • 1

THEMA: Buchempfehlungen Zielsprache Deutsch

Buchempfehlungen Zielsprache Deutsch 06 Apr 2010 14:12 #146

بسم الله الرحمن الرحيم

Dies ist meine Liste an Büchern, die ich jedem Übersetzer, der ernsthaft und professionell übersetzen will, empfehle. Ich hoffe auf Ergänzung und Ratschläge anderer Übersetzer aus dem Forum!

Übersetzungstheorie:

1. Thinking arabic translation, James Dickins, 2002.
Sehr gutes Buch, meiner Meinung nach das beste.

2. traducción y traductología, Hamparo Hurtado Albir, ediciones catedra 2002/2004; oder die arabische Übersetzung des Werkes:
الترجمة ونظرياتها، المركز القومي للترجمة، الجيزة
Das Werk ist ein Klassiker, aber auf Spanisch verfasst.

3. الترجمة بين النظرية والتطبيق، محمد أحمد منصور، دار الكمال، القاهرة
Arabisch-Deutsch, Übersetzung grammatischer Phänomene, Übersetzung islamischer Literatur.

Lexika

1. Universal Duden, aktuellste Auflage.
2. Duden Bd. 9, Richtiges und gutes Deutsch (sehr gut, nur zu empfehlen).
3. Wahrig: Deutsches Wörterbuch, aktuellste Auflage als Alternative zum Duden.
4. Deutscher Wortschatz (im Antiquariat suchen), sehr gut, nach Themen geordnet.
5. Hans Wehr, Überarbeitung von Kropfitsch 2008 (d.h. 6. Auflage mit vielen Korrekturen).
6. Wörterbuch der Synonyme und Antonyme: Erich und Hildegard Bulitta, Fischer 2007.
7. Duden: Wörter und Gegenwörter (alte Auflage, schwer zu bekommen, geringer Wortschatz).
8. Duden: Stilwörterbuch, Bd. 2.
9. Götz Schregle, Deutsch-Arabisch.

Stil
Um gut übersetzen zu können, muss man sicher im Deutschen sein und gut formulieren können.
Hier ein paar Bücher zum Stil:

1. Ludwig Reiners: Stilfibel, C.H. Beck, seit 1963 immer wieder neue Auflagen geichen Inhalts, das Buch ist der Klassiker und einfach verfasst.
2. Wolf Schneider: Deutsch für Profis (die anderen Bücher Schneiders sind ähnlichen Inhalts)
3. Bastian Sick: Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod (mit etwas Vorsicht zu genießen, aber lesenswert: das Buch ist unterhaltsam, aber nicht alle aufgestellten Stilregeln stimmen, auch nicht alle Kritik ist angebracht).
4. Wer den Nerv dazu hat, kann auch die Antwort des Linguisten André Meinunger lesen: "sich of Sick", Meinunger deckt zwar die Fehler und Irrtümer Bastian Sicks auf, aber in einer äußerst herablassenden Manier.

Vor, während und nach dieser knappen theoretischen Lektüre der Stilkunde sollte man die Klassiker der deutschen Literatur lesen, da lernt man mehr als durch solche Theorie, wobei man anhand der theoretischen Grundlagen ein besonderes Auge für das Schöne und Seltene bekommt.

Ich werde in scha Allah einige Literaturlisten zum verbessern des Stils zusammenfassen und hier zur Verfügung stellen.

Bis dahin viel Spaß beim Lesen!
  • mutarjim
  • OFFLINE
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 28
  • Karma: 10
  • Seite:
  • 1

Ladezeit der Seite: 0.05 Sekunden