Islamische Projekte

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Warum beten wir?

Originaltitel
Why Do We Pray?
Autor
Dr. Suhaib Hasan
Sprache
Englisch
Übersetzer
Anmerkungen
Herausgegeben von Zayed Centre for New Muslims - U.A.E. Aus dem Englischen übersetzt von Way to Allah e.V.
Verlag
WTA Verlagshaus (Way to Allah e.V.)
Cover
EINLEITUNG

Wie schwierig ist es doch, nach einem langen und hektischen Arbeitstag, müde
wie man ist, in die Moschee zu gehen und sich auf sein Gebet zu Allah, dem
Allmächtigen, zu konzentrieren. Wie schwierig ist es doch, sein warmes und
kuscheliges Bett zu verlassen und dem Ruf des Muezzins zu folgen: „Kommt her
zum Gebet! „Kommt her zum Heil!“

Der berühmte Doktor und Philosoph Ibn Sina (Avicenna) erinnert sich an einen
solchen Moment in seinem Leben. Er und sein Diener übernachteten einmal in
einer eisigen Nacht in einem Gasthaus in einem abgelegen Teil Chorasans. In der
Nacht bekam er Durst, und so bat er seinen Diener, dass er ihm Wasser hole. Der
Diener wollte sein warmes Bett jedoch nicht verlassen und so gab er vor, Ibn Sina
nicht zu hören. Nach wiederholten Aufforderungen stand er jedoch widerwillig auf,
um das Wasser zu holen. Wenig später erfüllte der melodische Klang des Adhan
(Gebetsruf) die Luft. Ibn Sina dachte über den Menschen, der die Leute zum
Gebet rief, nach. „Mein Diener Abdullah hat mich stets respektiert und verehrt. Er
nutzt jede Gelegenheit, um mich mit seinen lobenden und warmherzigen Worten
zu überhäufen. Doch heute Nacht waren ihm seine eigenen Bedürfnisse wichtiger
als meine. Und dann auf der anderen Seite dieser persische Diener Allahs: Er
verließ sein warmes Bett, um in die kühle Nacht hinaus zu gehen, vollzog die
Gebetswaschung mit dem eisigen Wasser des Flusses und stieg dann auf das
Minarett der Moschee, um Ihn, Dem er aufrichtig dient, zu preisen: „Ich bezeuge,
dass keiner anbetungswürdig ist außer Allah und ich bezeuge, dass Muhammad
der Gesandte Allahs ist.“ Ibn Sina erinnert sich weiter: „Ich lernte das Wesen der
wahren Liebe kennen, der Liebe, die zu absolutem Gehorsam führt.“ Die Liebe
Allahs erfordert vollständigen und bedingungslosen Gehorsam. Allah, der
Allmächtige, sagt: Sag [Muhammad]: „Wenn ihr Allah liebt, dann folgt mir. So
liebt euch Allah und vergibt euch eure Sünden. Allah ist Allvergebend und
Barmherzig.“ [Sura 3:31]
Bilder (1)

Unterstützt uns

Betrag eingeben:





Helfen Sie uns mit einer kleinen Spende diese Projekte voranzutreiben. Vielen Dank

Wer ist Online?

Wir haben 119 Gäste online